Müller Bestattungen   >  

Institut für Thanatopraxie

Sehen & begreifen.
Abschied am offenen Sarg.

Immer mehr Menschen wünschen sich einen Abschied am offenen Sarg. Sie möchten ihre Liebsten noch einmal sehen und berühren. Das ist ganz natürlich und ein wichtiger Schritt im Trauerprozess. Nur was wir wirklich begreifen, können wir auch verarbeiten. Eine thanatopraktische Behandlung ermöglicht den Hinterbliebenen die pietätvolle Abschiednahme am offenen Sarg, wenn die normale hygienische Grundversorgung nicht ausreicht.

Rekonstruktive Thanatopraxie für eine bleibende Erinnerung

Die Thanatopraxie umfasst alle Tätigkeiten im Bestattungswesen, die über eine hygienische Totenversorgung hinaus nötig sind, um die ästhetisch und hygienisch einwandfreie Aufbahrung eines Verstorbenen zu gewährleisten. Thanatopraxie kommt insbesondere dann zum Einsatz, wenn bei Unfällen, schweren Krankheiten oder anderen Besonderheiten und Entstellungen (Gewalteinwirkung, Verwesung) über die normale Totenversorgung hinaus Behandlungen durchgeführt werden müssen.

 

 

Thanatopraxie im Bestattungshaus Müller

Lars Lippert ist einer der wenigen geprüften Thanatopratiker in Deutschland und Mitglied im Verband Dienstleistender Thanatologen.
Mit dieser Zusatzqualifikation des geprüften Bestatters Lars Lippert und den entsprechenden modernen Räumlichkeiten, kann Ihnen das Bestattungshaus Müller alle Leistungen anbieten, die für eine Aufbahrung erforderlich sind.

Allgemeines zur Thanatopraxie